14 Reinhard Stangl

Veröffentlicht von artmaster am

Farblithographie, Auflage 114/250, signiert

Kurzvita Reinhard Stangl

Reinhard Stangl wurde 1950 in Leipzig geboren. Von 1972 bis 1977 studierte er Malerei an der Hochschule für bildende Künste in Dresden. Nach dem Studium ging er nach Ostberlin. Im Jahre 1980 verließ er die DDR und ging nach Westberlin in den Bezirk Kreuzberg. Bei dem ersten Wettbewerb für das Denkmal der ermordeten Juden in Europa 1994 gewann der von ihm zusammen mit Christine Jakobs-Marks, Hella Rolle und Hans Scheib eingereichte Entwurf den ersten Preis. Aufgrund einer Intervention des damaligen  Bundeskanzlers Kohl wurde jedoch dieser Entwurf 1995 nicht realisiert und 1997 ging der Auftrag an den Architekten Peter Eisenman.

Reinhard Stangl lebt und arbeitet in Berlin und Brasilien.

Bisher wurden die Werke von Reinhard Stangl in 99 Ausstellungen präsentiert. Darunter waren Ausstellungen im Martin Gropius Bau in Berlin, im Haus am Waldsee Berlin, in der Bundeskunsthalle in Bonn und im Museum der bildenden Künste Leipzig.

Aufrufpreis: 300 €

Reinhard Stangl online: Website Instagram Wikipedia

  voheriger Künstler
nächster Künstler  
Kategorien: 2022