19 Karl Horst Hödicke

Veröffentlicht von artmaster am

Berliner Mauer, 1987, Lithographie, 27,5 x 21,5 cm, Exemplar 27/100, signiert

Kurzvita Karl Horst Hödicke

Karl Horst Hödicke wurde 1938 in Nürnberg geboren. Nach einem Architekturstudium, was er nicht abschloss, kam er 1960 an die Hochschule für bildende Künste Berlin. 1968 bekam er das renommierte Stipendium der Villa Massimo in Rom zugesprochen. Von 1974-2005 war er Professor für Malerei an der Hochschule für bildende Künste Berlin.

Die Werke von Karl Horst Hödicke wurden bisher in mehr als 253 Ausstellungen gezeigt. Er hat sowohl an der Biennale in Venedig als auch an der Documenta in Kassel teilgenommen und hatte bisher zwei Ausstellungen im Museum of Modern Art (MOMA) New York. In München widmete ihm die Pinakothek der Moderne 2020 eine große Einzelausstellung. Aus diesem Anlass haben die bayerischen Staatsgemäldesammlungen auch mehrere Werke von Karl Horst Hödicke angekauft. Karl Horst Hödicke lebt und arbeitet in Berlin.

Die angebotene Arbeit entstand im Jahre 1987, als es die Berliner Mauer noch gab. Die beiden Wachsoldaten spielen auf eine Szene in dem bekannten Film von Wim Wenders: „Der Himmel über Berlin“ an.

Aufrufpreis: 200 €

Karl Horst Hödicke online: Wikipedia

  voheriger Künstler
nächster Künstler  
Kategorien: 2022