Projekt 1: Orlandus Lassus Stiftung

Das älteste gefundene Musikinstrument ist 35.000 Jahre alt, eine Knochenflöte. Seit Menschengedenken zieht sich Musik prägend durch die menschliche Gesellschaft. Wir hören sie im Alltag, sie gibt den Religionen wie der Subkultur Ausdruck, artikuliert politischen Protest, ist manchen sogar so gefährlich, dass sie verboten wird, regt Phantasie und Kreativität an, ist eine Kunstform, die alle Menschen rund um den Globus berührt. Musik wirkt, auf Herzschlag, Atemfrequenz, Blutdruck, Muskelspannung, Hormonhaushalt. Musik ist ein elementarer Bestandteil des menschlichen Daseins.

Das Loblied auf die Musik kann man lange weitersingen. Jeder ist von der Bedeutung der Musik für die Gesellschaft überzeugt. Gleichwohl ist Musiker werden und davon leben zu können, ein wirklicher Kraftakt.

2006 gründete der Rotary Club München-International die Orlandus Lassus Stiftung. Ziel der Stiftung ist die Förderung hochbegabter Studierender der Musik an der Münchner Hochschule für Musik und Theater, die der finanziellen Unterstützung bedürfen.

Insbesondere in der heutigen Zeit, in der durch die Corona-Pandemie den jungen Musikern nicht nur die ersten kleinen Gagen weggebrochen sind, sondern auch mögliche studentische Nebenjobs, sind sie auf unsere Unterstützung besonders angewiesen.

Wir sind sehr dankbar, dass wir mit Ihrer Unterstützung in den letzten Jahren regelmäßig ein bis zwei Stipendien vergeben konnten. Bitte bleiben Sie uns gewogen.

Weiter ausführliche Informationen finden Sie auf der Website der Orlandus Lassus Stiftung. Für einen kurzen Überblick können Sie hier den Flyer der Stiftung herunterladen.

Jubiläumskonzert 10 Jahre Orlandus Lassus Stiftung
Pedro Aguiar stellt sich bei der Kunstauktion vor
Hiyoli Togawa wirbt für die Orlandus Lassus Stiftung

Miriam Helms Ålien
Christian Benning begeistert bei der Kunstauktion 2019